Aktuelle Ausstellung

Wanderausstellung „Den Toten zum Gedächtnis, den Lebenden zur Mahnung. Kriegsgräberstätten in Rheinland-Pfalz“

Ab dem 09. Mai 2024 macht die Wanderausstellung „Kriegsgräberstätten in Rheinland-Pfalz“ Station im Stadtmuseum Neustadt an der Weinstraße.

Die Ausstellung bereitet die umfassenden Ergebnisse der im November 2021 veröffentlichen Publikation „Den Toten zum Gedächtnis, den Lebenden zur Mahnung. Kriegsgräberstätten in Rheinland-Pfalz“ für Beteiligte, Interessierte und Laien auf und bietet damit die Möglichkeit, die Geschichte, Gestaltung und das Anliegen der Kriegsgräberstätten breit zu vermitteln.

Das Gemeinschaftsprojekt von Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und der Generaldirektion kulturelles Erbe. erklärt die Symbolik und die Bedeutung von Kriegsgräberstätten ebenso wie die kunsthistorischen und denkmalpflegerischen Aspekte der Anlagen.

Eröffnung Mittwoch, 08. Mai 2024 um 19 Uhr

Maximilianstr. 25 / Villenstr. 16 b, 67433 Neustadt an der Weinstraße

Begrüßung Oberbürgermeister Marc Weigel

Einführung Katharina Kreuzarek M.A. und Carsten Baus

weitere Veranstaltungen
Samstag, 25. Mai 2024 um 15 Uhr
Vortrag Carsten Baus „Darum Europa – Die Geschichte der Kriegsgräberfürsorge vom Heldenfriedhof bis zur Versöhnung über den Gräbern.“

Ausstellungsdauer:

Die Ausstellung kann bis zum 9. Juni 2024 besucht werden.

Eintritt: kostenfrei

Öffnungszeiten:

Mi, Do und Fr 16 bis 18 Uhr

Sa und So 11 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr