Museumspädagogik_Entdeckerheft

Museumspädagogik

Neue museumspädagogische Ansätze im Stadtmuseum Neustadt an der Weinstraße

Das Stadtmuseum Villa Böhm hat ein neues, museumspädagogisches Angebot. Das Konzept hat viele frische Ideen, ist informativ und unterhaltsam zugleich und eignet sich vor allem für Kinder der 1. bis 6. Klasse.

Die fast 800-jährige Geschichte Neustadts und Umgebung werden durch zahlreiche Ausstellungsstücke, Führungen und Workshops wieder lebendig. Das soeben erschienene „Entdeckerheft“ mit ansprechenden humorvollen Zeichnungen von Steffen Boiselle lädt das junge Publikum ein, sich mit historischen Themen auseinanderzusetzen. Spannende Geschichten werden erzählt, dabei dreht sich alles um Neustadt und seine Vergangenheit. Gemeinsam mit Anna und Emre, den zwei Protagonisten aus dem Entdeckerheft, geht es auf Erkundungstour durch das Neustadter Museum. Dabei sind geheimnisvolle Rätsel und lustige Aufgaben zu lösen.

Herzlich eingeladen zu diesem pädagogischen Angebot sind natürlich alle Schulen und Einrichtungen, die Jugendarbeit betreiben.

Frau Dr. Hiltrud Funk, ehrenamtliche Museumspädagogin, nimmt die jungen Besucherinnen und Besucher auf eine unterhaltsame Führung oder einen Workshop – je nach Themenwunsch – mit. Zeitdauer: rund 45 Minuten. Funk ist die ehemalige Leiterin des Pfalz-Instituts für Hören und Kommunikation in Frankenthal und bestens mit der Materie betraut. Die Führung kostet pro Kind (inklusive Entdeckerheft) drei Euro, der Workshop liegt bei zwei Euro. (Informationen Museumspädagogik)

Natürlich kann das Entdeckerheft auch im Museumsshop durch die Besucherinnen und Besucher der Dauerausstellung zum Preis von fünf Euro erworben werden.

Informationen und Anmeldungen bei der Museumsverwaltung unter
06321/855-540 (Mo.-Fr.) oder museum(at)neustadt.eu