Veranstaltungen

Mittwochstreff des Fördervereins Museum

!!! ACHTUNG !!!
Die Veranstaltung findet auf Grund der coronabedingten Einschränkungen digital statt. Bitte für den Vortrag anmelden bei Dr. Hiltrud Funk [hiltrudfunk@web.de]

Mittwoch, 03.02.2021, 16:00 Uhr

Dr. Sabine Klapp spricht über „Die frühe Frauenbewegung in der Pfalz am Beispiel Neustadt Weinstraße“

Das 19. Jahrhundert brachte vor dem Hintergrund der industriellen Revolution weitreichende Veränderungen für den Lebensalltag von Frauen mit sich. Sogenannte „Frauenvereine“ wurden auch in Neustadt und anderen pfälzischen Städten gegründet, um sich Gehör zu verschaffen. Der Vortrag zeichnet die Entstehung dieser „ersten Frauenbewegung“ nach und fragt am Beispiel Neustadts nach den Trägerinnen, Zielen und der Reichweite der Vereine.

Anmeldung per E-Mail an Dr. Hiltrud Funk [hiltrudfunk@web.de]

Mittwochstreff des Fördervereins Museum

!!! ACHTUNG !!!
Die Veranstaltung findet auf Grund der coronabedingten Einschränkungen digital statt. Bitte für den Vortrag anmelden bei Dr. Hiltrud Funk [hiltrudfunk@web.de]

Mittwoch, 03.03.2021, 16:00 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. Dieter Uhl „»Ey, do kenne mer jo Deitsch redde!« – Impressionen zu Kultur und Natur in Rio Grande do Sul, Südbrasilien“

Rio Grande do Sul hat eine starke Verbindung nach Deutschland. Ortsnamen wie Nova Hamburgo oder Westphalia geben uns Zeugnis von der Kolonisierung des Bundesstaates durch deutsche und italienische Einwanderung im 19. Jahrhundert. Diese spiegelt sich auch heute noch in dem von vielen Menschen gesprochenen Dialekt, dem „Riograndenser Hunsrückisch“ (oder „Hunsrik“) wider. Aber auch die Natur bietet Spektakuläres und für Mitteleuropäer zumindest Ungewohntes. Der Vortragende möchte anhand ausgewählter persönlicher Eindrücke und Erlebnisse etwas von der Faszination Südbrasiliens vermitteln.

Eintritt frei; Anmeldung per E-Mail an Dr. Hiltrud Funk [hiltrudfunk@web.de]

Bitte beachten Sie die aktuellen Hygienevorschriften und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz!

Mittwochstreff des Fördervereins Museum

!!! ACHTUNG !!!
Die Veranstaltung findet auf Grund der coronabedingten Einschränkungen digital statt. Bitte für den Vortrag anmelden bei Dr. Hiltrud Funk [hiltrudfunk@web.de]

Mittwoch, 07.04.2021, 16:00 Uhr

Werner Schreiner referiert zum Thema „Aspekte zur Geschichte des Elmsteiner und Speyerbach Tals. – Wirtschaft und Verkehr im 19. und 20. Jahrhundert

Die Geschichte des westlichen Neustadter Kantons zeigt den Aufstieg und Niedergang des Industrie in den beiden Tälern. Dies steht in engem Zusammenhang mit der Einführung der Dampfkraft und der Erhöhung der Mobilität sowie der Ausformung der Zentralität in der Pfalz. Die Folgen dieser Veränderungen haben auch vor dem Kanton Neustadt nicht Halt gemacht.

Eintritt frei; Anmeldung per E-Mail an Dr. Hiltrud Funk [hiltrudfunk@web.de]

Mittwochstreff des Fördervereins Museum

!!! ACHTUNG !!!
Die Veranstaltung findet auf Grund der coronabedingten Einschränkungen digital statt. Bitte für den Vortrag anmelden bei Dr. Hiltrud Funk [hiltrudfunk@web.de]

Mittwoch, 05.05.2021, 16:00 Uhr

Vortrag von Dr. Hiltrud Funk „Die Villa liegt in einem Park zwischen Gärten und Weinbergen am Fuße des Haardtgebirges.“ – Überraschendes zur Geschichte des Parks der Villa Böhm

Der Park der Villa Dacqué (heute Villa Böhm) wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts von dem jüdischen Architekten Ludwig Levy entworfen. Einig mit dem Bauherren Adolf Dacqué und seiner Gattin Juliana, geb. Kempf, sollte der Park die hohe Stellung der Besitzer repräsentieren. Aber wer war der Gärtner, der für die Umsetzung sorgte? Und welche aktuellen Erkenntnisse gibt es über das Tor, das von Franz Brechenmacher geschmiedet wurde? Erfahren Sie mehr.

Eintritt frei; Anmeldung per E-Mail an Dr. Hiltrud Funk [hiltrudfunk@web.de]

Bitte beachten Sie die aktuellen Hygienevorschriften und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz!

Mittwochstreff des Fördervereins Museum

!!!ACHTUNG NEUER VERANSTALTUNGSORT: Martin-Luther-Kirche (Martin-Luther-Straße 44, 67433 Neustadt!!!

Mittwoch, 02.06.2021, 16:00 Uhr

Vortrag von Dr. Johannes Weingart „Das Rote Buch der Stadt Neustadt an der Haardt – Inhalt und Edition der Handschrift“

In seinem Geleitwort hat Prof. Pirmin Spieß das Rote Buch der Stadt Neustadt als das Juwel, das „Tafelsilber“ des Archivs der Stadt bezeichnet. Im Roten Buch sind Regeln, Ordnungen und Privilegien der Stadt Neustadt niedergeschrieben. An erster Stelle steht das in 93 Artikeln formulierte städtische Recht. Auch Handwerksordnungen sind aufgenommen. Die Vielfalt des Inhalts wird in einem Überblick aufgezeigt sowie in die Edition der Handschrift eingeführt.

Eintritt frei; Anmeldung per E-Mail an Dr. Hiltrud Funk [hiltrudfunk@web.de]

Bitte beachten Sie die aktuellen Hygienevorschriften und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz!