Veranstaltungen

Vortrag im Rahmen der Waldausstellung

Mittwoch, 12.09.2018 um 18:00 Uhr

“Der Pfälzerwald in alten Namen und Karten”

Der Name “Pfälzerwald” war 1843 “künstlich” von bayerischen Forstbeamten eingeführt worden, zunächst als eine rein waldbauliche Bezeichnung. Doch wie nannten Bewohner und Nachbarn dieses große Waldgebirge damals und in den Jahrhunderten zuvor?

Im Rahmen der Ausstellung “175 Jahre Pfälzerwald – 60 Jahre Naturpark” im Neustadter Stadtmuseum stellt Klaus Hünerfauth am Mittwoch, den 12. September 2018 um 18 Uhr die historischen, heute zum Teil “ausgestorbenen” Landschaftsnamen im Gebiet des heutigen Pfälzerwaldes, ihre Entstehung und ihre Bedeutung anhand alter Karten vor.

 

Vortrag im Rahmen der Waldausstellung

Dienstag, 31.07.2018 um 17:00 Uhr

“Umgefallene Bäume lassen wir liegen – unsere Arbeit nicht!« – Aus dem Alltag eines Revierförsters”

Revierförster und Koordinator der forstlichen Öffentlichkeitsarbeit in Neustadt, Jens Bramenkamp, hält anlässlich der Sonderausstellung zum 175-jährigen Jubiläum der Namensgebung Pfälzerwald und dem 60-jährigen Bestehens des Naturparks im Stadtmuseum Neustadt an der Weinstraße einen interessanten Vortrag.

Seit 1843 trägt das Gebirge, das bis dahin als „die nördliche Verlängerung der Vogesen“ bezeichnet wurde, den Namen „Pfälzerwald“. 1958 wurde der Naturpark aus der Taufe gehoben. Die vielfältigen Funktionen, die ein Naturpark und seit 1992 ebenso das Biosphären-reservat erfüllen muss, spiegeln sich auch in der täglichen Arbeit eines Revierförsters wieder. Dazu kommt die besondere Bedeutung des Waldes für die Stadt Neustadt, auf deren Gemarkung sich über 5.000 Hektar Wald befinden. Forstrevierleiter Jens Bramenkamp berichtet in seinem reich bebilderten Vortrag darüber, welche Herausforderungen und Kompromisse diese spannende Arbeit mit sich bringt.

Lassen Sie sich bei dem Vortrag unter dem Motto „Wie gelingt der Spagat aus Erholungs-nutzung, Naturschutz und Forstwirtschaft?“ auf eine eindrucksvolle Reise in den Neustadter Stadtwald entführen.

Mittwochstreff des Fördervereins Museum

Mittwoch 06.06.2018, 16:00 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. Remmert-Ludwig Koch

Gustav Rossi (1898-1976) – Maler aus Gimmeldingen

Gustav Rossi zählt zu den bekanntesten Malern Gimmeldingens. Das Buch vom Gimmel-dinger Künstlerkreis aus dem Jahr 2017 zeigt viele interessante Motive aus Gimmel-dingen, einmalige Zeichnungen aus seinem Kriegstagebuch, bebilderte Einträge in Gäs-tebüchern und Fotos von ihm und von Produkten seiner handwerklichen Fähigkeiten.

Infos und Anmeldung zum Mittwochstreff unter 06321-84007 (Förderverein Museum)

Eröffnung der Sonder-Ausstellung “175 Jahre Pfälzerwald – 60 Jahre Naturpark”

Sonntag, 27. Mai 2018, 11 Uhr

Eine neue stadtgeschichtliche Sonderausstellung wird am Sonntag, 27. Mai 2018, um 11 Uhr im Stadtmuseum Villa Böhm eröffnet: Die Ausstellung „175 Jahre Pfälzerwald – 60 Jahre Naturpark“, eine Kooperation von Stadtarchiv Neustadt an der Weinstraße, dem Revierförster Jens Bramenkamp und dem Diplom-Geografen Klaus Hünerfauth, präsentiert interessante Informationen und Objekte zum Thema „Pfälzerwald“.

Lesen Sie mehr unter: Veranstaltungen/Aktuelle Ausstellungen

 

Mittwochstreff des Fördervereins Museum

Mittwoch 02.05.2018, 16:00 Uhr

Vortrag von Dr. Lenelotte Möller

Zeitzeuge und Opfer des Dreißigjährigen Krieges – Daniel Pareus, Historiker und Konrektor des Neustadter Gymnasiums

Infos und Anmeldung zum Mittwochstreff unter 06321-84007 (Förderverein Museum)