Veranstaltungen

Mittwochstreff des Fördervereins Museum

Mittwoch 07.06.2017, 16:00 Uhr

Vortrag von Kexin Ju

Grundwissen über die traditionelle chinesische Medizin

Infos und Anmeldung zum Mittwochstreff unter 06321-84007 (Förderverein Museum)

Mittwochstreff des Fördervereins Museum

Mittwoch 03.05.2017, 16:00 Uhr

Vortrag von Dr. Thomas Kreckel

Der gallorömische Götterhimmel in den Nord-West-Provinzen

Infos und Anmeldung zum Mittwochstreff unter 06321-84007 (Förderverein Museum)

Mittwochstreff des Fördervereins Museum

Mittwoch 05.04.2017, 16:00 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. Dominik Durner

Der Weincampus im DLR

Die nationale und internationale Weinwirtschaft benötigt immer mehr praktisch und theoretisch sehr gut ausgebildete Fachkräfte. Dies führte 2009 zur Gründung des Weincampus in Neustadt an der Weinstraße. Dieser ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Hochschulen Ludwigshafen, Bingen und Kaiserslautern.

Infos und Anmeldung zum Mittwochstreff unter 06321-84007 (Förderverein Museum)

Ausstellung Ludwig Fellner

Freitag, 24.03.2017, 19:00 Uhr

Ausstellungs-Eröffnung im Obergeschoss der Villa Böhm:

100 Jahre Ludwig Fellner – Meine Welt ist voller Farben

Die Retrospektive des 1917 geborenen und 2006 verstorbenen Künstlers präsentiert selten gezeigte Werke sowie Leihgaben aus Privatbesitz.

Nach anfänglichen Jahren des Suchens widmete Ludwig Fellner sein Leben ab den frühen 50er Jahren kompromisslos der Malerei – unabhängig und voller Leidenschaft. Er sah die Welt in seinen Bildern. Mit leichten, fließenden Farben entstanden Impressionen voller Leuchtkraft aus Licht, Architektur und Natur.

Ausstellung Firmen und Geschäfte anno dazumal

Freitag, 17.03.2017, 18:00 Uhr 

Eine neue stadtgeschichtliche Sonderausstellung wird am Freitag, 17. März 2017, um 18 Uhr im Stadtmuseum Villa Böhm eröffnet: Die Ausstellung „Neustadter Firmen und Geschäfte anno dazumal“ präsentiert eine Auswahl alteingesessener Firmen und Betriebe aus der Zeit des 19. und frühen 20. Jahrhunderts.

Eine Großzahl der behandelten Betriebe existiert heutzutage nicht mehr. Hier will die Ausstellung anknüpfen und längst vergessene, vielleicht sogar weniger bekannte Geschäfte ins Gedächtnis rufen. Aber auch das schwelgen in Erinnerungen sei erlaubt und gewünscht.

Paul Habermehl, Neustadter Historiker, wird eine kurze Einführung in die Ausstellungsthematik geben.